Mountain Mind

Meine Sorgen durchzugehen, ist wie einen Berg bei schlechtem Wetter hochzulaufen. Einige Anstiege dauern länger und sind schwieriger. Ich zwinge mich gelegentlich Pause zu machen, obwohl ich eigentlich nur oben ankommen will. Es ist dunkel und grau. Der Nebel verschluckt alles andere. Und man spürt nur den Regen. Nur die Sorgen. Das Ende ist gar … Mountain Mind weiterlesen

Nebelsorgen

Manchmal schwirren so vielen Gedanken und Sorgen in meinem Kopf, dass ich keinen Überblick bekomme. Dass ich nichts mehr hören kann vor lauter Angst Monologen in mir drin. Der Nebel hüllt mich ein und bereitet mir Kopfschmerzen. Der Wille, mich zu orientieren, raubt mir jede Energie. Ich finde mich nicht zurecht, ich sehe meine Umgebung … Nebelsorgen weiterlesen