Hinweis an mich selbst #11

Du hast so viel Liebe in dir. Sie reicht für jedes Lebewesen, für alles was da draußen ist, für alles um dich herum. Und wenn du dich traust, wenn du mutig bist, dann nimm doch ein wenig davon und schenke sie dir selbst. Für eine Sekunden, für ein paar Stunden, für ein ganzes Leben.

Symbol für alles

Mittlerweile ist Oskar nicht mehr wegzudenken aus meinem Leben. Denn er steht für so viele Bereiche auf meinem Weg zur Heilung. Seine Beziehung zu mir ist die Beziehung, die ich mir zu mir selbst wünsche: Vertrauen und Liebe. Er steht aber auch für meine Neuanfänge, für Mut und Lebensfreude, für Verzeihen, für einfach mal Entspannen, … Symbol für alles weiterlesen

Verliebtes Aufstehen

Ich habe heute meine Tabletten vergessen, mein Rücken tut mal wieder unglaublich weh, ich bin launisch und sozial gereizt. Ich bin im 5 Uhr nach einer unglaublich unruhigen Nacht aufgestanden und hab beim Frühstücksbuffet natürlich so viel gegessen, dass ich mich wieder dick fühle. Ich musste Oskar duschen, was wir beide hassen, weil wir in … Verliebtes Aufstehen weiterlesen

Liebe auf Entfernung

Die Tränen in den Augen meiner Oma rühren mich. Auch meine liebe Tante ist traurig, dass ich jetzt wieder gehen muss. Ich drücke sie alle ganz fest, auch meinen Vater und meine Geschwister, in dem Wissen, dass wir uns wieder sehen. Aber auch mich schmerzt der Abschied. Ich kämpfte mit den Tränen in den Armen … Liebe auf Entfernung weiterlesen

Wenn sich die äußersten Gegensätze berühren

Jeder kennt das typische Sprichwort: Gegensätze ziehen sich an. Dann stellt man oft fest, dass man zu unterschiedlich ist. Die Lebensvorstellungen nicht zueinander passen. Man versteht sich einfach nicht. Am Anfang ist das Neue noch spannend und liebenswürdig und dann hätte man doch lieber jemanden, der einem ähnlicher ist. Wie oft habe ich schon gedacht, … Wenn sich die äußersten Gegensätze berühren weiterlesen

Lachende Tage

Ja, ich gebe es zu, ich laufe nicht wie ein Häufchen Elend durch die Welt, blase Trübsal und erzähle allen, dass ich gestern wirklich nicht mehr leben wollte. Denn heute Morgen bin ich aufgestanden. Das ist mir so viel Wert, dass ich auch mit einem Lächeln durch den Tag gehe. Neben all den schlechten Gedanken … Lachende Tage weiterlesen