Let nature become your social contact

Ich bin zurück. Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, um mich zu sammeln. Ich hatte nicht das Gefühl, euch etwas mitteilen zu können. Weder etwas Schönes, noch etwas Hilfreiches, nicht mal was Trauriges. Es war vielleicht auch einfach zu viel. Ich habe jetzt drei Geschwister. Ich habe die Entscheidung getroffen, meinen derzeitigen, für mich sehr … Let nature become your social contact weiterlesen

Wildwasserrutsche

Ich hab vor ein paar Tagen mein Schlafmedikament abgesetzt. Ich wurde von meiner Hausärztin gefragt, ob es mir stimmungsmäßig damit besser ging, weil es auch ein Antidepressivum ist. Ich dachte eigentlich nicht, seit ein paar Tagen bin ich aber ziemlich durcheinander, vor allem emotional total instabil. Ich habe gerade erst wieder einen Haufen Beiträge zum … Wildwasserrutsche weiterlesen

Beziehungabbruch

Diese Woche hatte ich oft im Hinterkopf: Die lachen sicherlich über mich oder finden mich unverschämt. Diese Woche war ich in einem sehr schönen Hotel im Bayrischen Wald. Und weil ich aus Umweltschutz- und Gesundheitsgründen auf vegane Ernährung umgestellt habe, war mir vieles sehr unangenehm. Ich hatte dem Hotel zwar vorher geschrieben und es hieß, … Beziehungabbruch weiterlesen

Happy new year, exhausted old me

Stressige Weihnachtstage und entspanntes Silvester vom Berg überstanden. Über allem aber ein Druck, notwendige Arzttermine noch zu bekommen, wenn keiner offen hat und Medikamente zu bekommen, die mir zu wenig mitgegeben wurden. Wenig Kontakt zu Freunden und ein emotional nicht erreichbaren Partner, Eltern mit neuen Partnern und ein unausgeglichenes Selbst sind gerade keine gute Mischung. … Happy new year, exhausted old me weiterlesen

Solange ich noch lebe

Wisst ihr was mich richtig fuchsig macht? Sparen. Ich hasse Sparen. Ich mache es und ich hätte Panik, wenn ich nichts gespart hätte, aber ich kann es echt nicht leiden. Und dann heutzutage die oft erhobenen Finger, was Konsum angeht. Ja, natürlich sollen wir nicht so viel konsumieren. Kauf nur das was du brauchst. Benutze … Solange ich noch lebe weiterlesen

Plätzchen-Ernährung

Ich habe im Verlauf diesen Jahres einiges an Ernährungsexperimenten ausprobiert. Angefangen hat alles mit einem Besuch bei einem Physiotherapeuten, der mir erklärte, dass er zwar ständig meinen Rücken einrenken könnte, mein Bauch aber so verkrampft sei, der er glaubt, dass die Rückenschmerzen davon kommen. Und ja ich habe sehr starke Magen-Darm Probleme. Seit ungefähr zwei … Plätzchen-Ernährung weiterlesen

Anders

"Ich glaube, dass da schon mitschwingt, dass man absichtlich nicht so aussehen will, wie die anderen." Ein Statement zu meinem Kleidungstil heute. Und nein, genau das schwingt nicht mit. Ich will nicht anders aussehen, nur um anders auszusehen. Ich ziehe an, was mir gefällt und worin ich mich wohl fühle. Und wenn das meine rote … Anders weiterlesen

Das Leben neben der Krankheit

Lange Zeit war ich so krank, dass ich nichts mehr hinbekommen habe... Papierkram, Termine, Studium usw. Dann habe ich Medikamente bekommen und fing an eine Menge Dinge auszuprobieren und zu machen, um meiner Krankheit entgegenzuwirken und nun weiß ich nicht mehr was ich tun soll außer abzuwarten. Denn meine Therapeutin sagte zu mir, dass ich … Das Leben neben der Krankheit weiterlesen

Calm down

Entspannt dich halt einfach mal. Hör auf, in deinen Gesicht zu kratzen. Stress dich doch nicht immer so. Mach dir nicht so viele Gedanken Sätze, die ich mir mehr als gelegentlich anhören darf. Von Freunden, Familie, Ehemann. Meine Lieben, so einfach ist es nicht. Und ich möchte mit meiner Diagnose keine Ausrede dafür haben, dass … Calm down weiterlesen

Vorzüglich

War das Essen das ich am Wochenende hatte. Warum ich über Essen schreibe? Weil Essen im Moment eine Belastung ist. Noch mehr als sonst. Denn ich habe Angst, dick zu werden, unsportlich auszusehen. Jeden Tag. Und nun kommen nach jeder Mahlzeit Magen-Darm Probleme dazu. Die habe ich schon länger, aber seit Neuestem ist es noch … Vorzüglich weiterlesen