Rückenlage

Ich hatte ja erwähnt, dass im Moment viel los ist und mein Kopf in nur wenigen Momente produktive Worte fließen lässt. Nun habe ich etwas Zeit und versuche mal zu sortieren, was so los ist und welche Gefühle damit verbunden sind, vor denen ich mich im Moment verschließe, um nicht überwältigt zu werden. Also erstens … Rückenlage weiterlesen

Beziehungabbruch

Diese Woche hatte ich oft im Hinterkopf: Die lachen sicherlich über mich oder finden mich unverschämt. Diese Woche war ich in einem sehr schönen Hotel im Bayrischen Wald. Und weil ich aus Umweltschutz- und Gesundheitsgründen auf vegane Ernährung umgestellt habe, war mir vieles sehr unangenehm. Ich hatte dem Hotel zwar vorher geschrieben und es hieß, … Beziehungabbruch weiterlesen

Vergiss nicht, dich zu lieben

Zwischen all den Weihnachtsvorbereitungen, die man ja oft auch irgendwie für andere macht, in meinem Fall vor allem für andere, sollte man sich selbst nicht vergessen. Ich weiß nur zu gut, wie schön es ist, anderen einen Gefallen zu tun, sie zu beschenken, ein offenes Ohr zu haben. Es fühlt sich toll an, wenn andere … Vergiss nicht, dich zu lieben weiterlesen

Fast Eins

Leider geht es mir diese Woche nicht so gut und mein Kopf ist ziemlich voll mit einer Menge Sorgen. Deswegen komme ich nicht so wirklich zum Schreiben. Zum Wochenende möchte ich aber doch einen Gedanken da lassen. Wenn ich mir überlege, wie viele heilende und schöne Erfahrungen ich in letzter Zeit mit den Liebsten, Freunden, … Fast Eins weiterlesen

Calm down

Entspannt dich halt einfach mal. Hör auf, in deinen Gesicht zu kratzen. Stress dich doch nicht immer so. Mach dir nicht so viele Gedanken Sätze, die ich mir mehr als gelegentlich anhören darf. Von Freunden, Familie, Ehemann. Meine Lieben, so einfach ist es nicht. Und ich möchte mit meiner Diagnose keine Ausrede dafür haben, dass … Calm down weiterlesen

Dreamy Day

Anfang der zweiten Klasse habe ich meinen ersten Roman gelesen. Um das Schreiben zu üben, sollte ich Tagebuch schreiben. Das waren meine ersten Schritte auf dem Weg zu einer Buchliebhaberin und Schreibbegeisterten. Ich habe einen Haufen Tagebücher seitdem angefangen und voll geschrieben und leider auch vor Scham entsorgt 😀 Wichtiger sind aber die minimum sieben … Dreamy Day weiterlesen

Chaos as always

Am Samstag das erste mal seit Monate wieder nach dem Essen erbrochen, am Montag Dosis des Antidepressivums erhöht, am Dienstag mal wieder zwei Sporteinheiten an einem Tag gemacht. In den letzten Tagen ist viel Dynamik vorhanden. Es geschehen eine Menge Veränderungen und das kann ich gar nicht leiden. Mein Mann hat sich spontan für ein … Chaos as always weiterlesen

Mountain Mind

Meine Sorgen durchzugehen, ist wie einen Berg bei schlechtem Wetter hochzulaufen. Einige Anstiege dauern länger und sind schwieriger. Ich zwinge mich gelegentlich Pause zu machen, obwohl ich eigentlich nur oben ankommen will. Es ist dunkel und grau. Der Nebel verschluckt alles andere. Und man spürt nur den Regen. Nur die Sorgen. Das Ende ist gar … Mountain Mind weiterlesen