Home is where your heart is

Irgendwie ist das so ein abgedroschener Satz, der mittlerweile ganz häufig auf Dekoartikeln, Fußmatten und was weiß ich zu lesen ist. Und trotzdem möchte ich ihn heute als Überschrift nutzen. Nicht, weil ich das Gefühl habe, an irgendwelchen besonderen Orte, irgendwo auf der Welt, zu Hause zu sein. Oder da zu Hause zu sein, wo … Home is where your heart is weiterlesen

Wer langsam geht, geht vorwärst.

Ich hatte vorgestern meine Bauchspiegelung und heute darf ich höchstwahrscheinlich das Krankenhaus verlassen. Es war erfolgreich. Sie haben Endometrioseherde gefunden, hBsn diese entfernt und es war insgesamt ein kleiner und unkomplizierter Eingriff. Zumindest für die Ärzte. Für mich war es eine Achterbahn der Gefühle. Vor dem Eingriff ging es mir sehr schlecht. Ich hatte das … Wer langsam geht, geht vorwärst. weiterlesen

Beziehungabbruch

Diese Woche hatte ich oft im Hinterkopf: Die lachen sicherlich über mich oder finden mich unverschämt. Diese Woche war ich in einem sehr schönen Hotel im Bayrischen Wald. Und weil ich aus Umweltschutz- und Gesundheitsgründen auf vegane Ernährung umgestellt habe, war mir vieles sehr unangenehm. Ich hatte dem Hotel zwar vorher geschrieben und es hieß, … Beziehungabbruch weiterlesen

Happy new year, exhausted old me

Stressige Weihnachtstage und entspanntes Silvester vom Berg überstanden. Über allem aber ein Druck, notwendige Arzttermine noch zu bekommen, wenn keiner offen hat und Medikamente zu bekommen, die mir zu wenig mitgegeben wurden. Wenig Kontakt zu Freunden und ein emotional nicht erreichbaren Partner, Eltern mit neuen Partnern und ein unausgeglichenes Selbst sind gerade keine gute Mischung. … Happy new year, exhausted old me weiterlesen

Das Leben neben der Krankheit

Lange Zeit war ich so krank, dass ich nichts mehr hinbekommen habe... Papierkram, Termine, Studium usw. Dann habe ich Medikamente bekommen und fing an eine Menge Dinge auszuprobieren und zu machen, um meiner Krankheit entgegenzuwirken und nun weiß ich nicht mehr was ich tun soll außer abzuwarten. Denn meine Therapeutin sagte zu mir, dass ich … Das Leben neben der Krankheit weiterlesen

Schneeflockengold

Gemütlich sinke ich in die den Autositz. Ein wohliges Lächeln im Gesicht. Im Kopf noch das helle Licht meines Adventskranz und die Erleichterung darüber, dass meinem Mann der Adventskalender gefällt. Die Winterzeit ist jedes Jahr etwas schwer für mich, aber der erste richtige Schnee und der erste Advent sind immer was ganz Besonderes. Ich kann … Schneeflockengold weiterlesen

Hundemüde

Ich hab mir diese Woche tatsächlich mal Wochenaufgaben zum abhaken bzw zum Herzchen ausmalen aufgeschrieben. Und obwohl ich Listen zur Alltagsorganisation überhaupt nicht ausstehen kann, ist mein Donnerstagabendfazit: ging doch, Linchen. Aber neben diesen Aufgaben, hatte ich diese Woche auch schon eine Menge soziale Kontakte, teilweise sehr sehr positiv, und leider auch einen sehr sehr … Hundemüde weiterlesen