Heute möchte ich mal wieder eine Liste machen. Durch meine nicht so ideale Medikamenten Einstellung plus der Verzicht auf soziale Kontakte, bin ich im Moment trotz Ehemann und Hund daheim recht depressiv und auch ängstlich. Und das ist vollkommen okay. Ich hätte jetzt zwar auch eine Unmenge an Zeit, um meine Masterarbeit zu beginnen, aber ganz ehrlich, in dem Zustand ist das nur eine zusätzliche Belastung. Ich bin froh, wenn ich mich einmal die Woche daran setze und das länger als eine halbe Stunde. Ich faste außerdem diese Woche ein wenig (nur Gemüse,Obst, Hülsenfrüchte und Samen) und aus mir unverständlichen Gründen verstärkt es meine momentane eh schon miese Körperwahrnehmung zunehmend. Jedoch macht das meine rumänische Familie ganz traditionell jedes Jahr vor Ostern und so fühle ich mich ihnen etwas näher.

Es gibt ein paar Dinge, die mir für ein paar Minuten und manchmal auch etwas länger, das Herz etwas lockern und die Übelkeit in meinem Magen etwas lösen. Bei einigen dieser Dinge muss ich aufpassen, dass ich es nicht übertreibe (manchmal nennt mich mein Mann schon Shoppingsuchti, übertrieben natürlich) und auf einige Dinge sollte ich vielleicht deutlich öfter zugreifen. Vielleicht ist ja für euch auch was dabei und ich freue mich auf Ergänzungen in den Kommentaren!

  • Pflanzen pflegen und beim wachsen beobachten
  • kleine Dinge kaufen, die meine Wohnung noch etwas gemütlicher machen (im besten Fall nachhaltige und kleine Unternehmen dabei unterstützen)
  • einen Kombucha Pilz züchten und alle paar Stunden begeistert nach seinem Fortschritt schauen
  • mit einem Körnerkissen und Oskar auf dem Sofa lümmeln und Filme/Serie schauen
  • kurze schweißtreibenede Workouts in meiner Wohnung zur Lieblingsmusik
  • in meinem Schaukelstuhl wippen und ein Buch lesen
  • Spazierengehen im Grünen mit meinem Mann und Rumalbern mit Oskar
  • neue Gerichte ausprobieren und Essens- sowie Einkaufspläne machen
  • alles Ziele und Träumen (realistisch bis unrealistsich) visualisieren
  • Telefonieren, Schreiben und Skypen mit Freunden und der Familie

Ich merke oft selbst, dass ich was tun muss um in den Genuss dieser Aktivitäten zu kommen und manchmal bin ich zu erschöpft dafür. Manchmal ist es einfach länger im Bett liegen bleiben, wenigstens meine Tabletten nehmen ein wenig essen und abends genauso müde ins Bett zu gehen, wie ich aufgestanden bin.

Die Medikamente nehmen mir viel, die Endometriose, Depression und die Sorgen noch mehr, aber die Dinge auf der Liste geben mir viel für ein paar Momente und an einigen Tagen reicht das um aufzustehen.

Bleibt gesund und kümmert euch gut um euch!

2 Kommentare zu „How to forget depression for a few minutes

  1. Heyhey! Schön, wieder von dir zu lesen! Frohe Ostern für deinen Mann, den kleinen Oskar und dich! 😊

    Deine Liste find ich auch toll, besonders der Kombucha-Pilz hat mich zum Grinsen gebracht. Fast stündlich, hm? Ich wusste gar nicht, dass man so schnell Wachstum erkennt! 😅

    Gute Besserung auch für all die Dinge, die gerade nicht rund laufen- Aber wie du schon sagtest: das ist voll OK! 🙂

    Herzliche Grüße von: VVN

    Liken

  2. Frohe Ostern auch für dich!! 🙈
    Nein er wächst leider nicht stündlich, aber ich muss trotzdem immer nachschauen! 😍

    Ich hoffe es geht dir gut und liebe Grüße ❤️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.