Hallo meine Lieben, diese Woche ist sehr schwer für mich und mein Kopf so vernebelt, dass ich keinen vernünftigen Blog Beitrag zustande bringen. Ich hoffe, meine Stimmung stabilisiert sich über das Wochenende. Ich lebe nur von einem Tag zum anderen und gebe mir meine letzte Therapiestunde auf, weil mein Antrag auf die Langzeittherapie immer noch nicht durch ist.

Ich möchte euch aber trotzdem ein kleinen Text dalassen, vielleicht tröstet es diejenigen unter euch, die manchmal auch nicht mehr schaffen, als einfach zu existieren.

Denkt daran, wie wichtig es ist, sich Pausen zu nehmen, die dürfen übrigens länger als einen Tag sein. Nehmt euch Zeit für euch, für eure Lieblinge. Kocht euch eurer Lieblingsessen und lest mal wieder ein Buch. Vielleicht liegt ihr aber auch mal das ganze Wochenende im Bett. Und da ist okay. Es ist okay, nicht mehr zu tun als zu atmen. Ich denke an alle meine Leser. Ich wünsche euch ein ganz ruhiges Wochenende mit viel Liebe, für euch selbst oder das Bett oder wo auch immer eure Gedanken zur Ruhe kommen.

4 Kommentare zu „Kopfpause

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s