Stressige Weihnachtstage und entspanntes Silvester vom Berg überstanden. Über allem aber ein Druck, notwendige Arzttermine noch zu bekommen, wenn keiner offen hat und Medikamente zu bekommen, die mir zu wenig mitgegeben wurden.

Wenig Kontakt zu Freunden und ein emotional nicht erreichbaren Partner, Eltern mit neuen Partnern und ein unausgeglichenes Selbst sind gerade keine gute Mischung. Dann kommt die Bauchspiegelung dazu. Ich bin auf Dauerspannung. Ich bin müde.

Ich habe mir auch keine Vorsätze bezüglich eigener Veränderungen gemacht. Sowas wie, weniger aufregen oder mehr an mich selbst glauben. Ich kann mich oft nicht selbst leiden, aber das was ich letztes Jahr so gemacht habe, war eigentlich nicht schlecht. Ich habe mich wieder zu einem Therapeuten geschleppt und das war nur richtig, ich habe angefangen wieder an mir zu arbeiten und mir zu helfen, jeden Tag aufzustehen.

Egal, wie schwer der Tag davor war, egal, wie schlimm der Tag vor mir werden könnte, ich bin aufgestanden. Ich habe Oskar geholt, um mich zu

unterstützen. Habe mir Medikamente geben lassen, im letzten Drittel des Jahres wieder an Hausarbeiten getüftelt und bin meine Magen Darm Probleme angegangen.

Eigentlich muss ich im neuen Jahr nicht besser werden. Ehrlich gesagt, wenn ich an mir selbst noch deutlich mehr rumschraube, falle ich auseinander. So einen kleinen Vorsatz habe ich mir schon gemacht, keine Kleidung kaufen und einfach genau so weitermachen wie bisher.

Denn letztes Jahr war ich gut zu mir, nicht immer, aber ich habe mich besser behandelt als all die Jahre davor.

Und wisst ihr was, genau so soll es bleiben. Die beste Beziehung sollte ich zu mir haben. Die schönsten Momente sollte ich mit mir haben. Das Selbstloseste, was ich tun kann, sollte ich für mich tun. Meine größte Liebe sollte mir gelten. Ich arbeite daran und mache so weiter.

Dieses Jahr stehe ich jeden Tag auf und bin so gut zu mir wie ich kann.

Ich bin müde, aber ich versuche jeden Tag mit einem Bein im Leben zu stehen, für mich.

3 Kommentare zu „Happy new year, exhausted old me

  1. Heyhey! 😊

    Jedes kleinste Bisschen, das du für dich selbst tust, ist ein Fortschritt. Und selbst, wenn’s mal Rückschläge gibt: du kämpfst, was echt stark ist!

    VVN 🙂

    Liken

  2. Vielen lieben Dank für beide Kommentare! Ich freue mich jedes mal, wenn du einen schreibst. Da fühle ich mich gleich immer besser ♥️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.