Du darfst Lieder hören, die dich traurig machen. Du darfst diejenigen hören, die dich an deine Freunde erinnern und du dann weinst, weil du sie so sehr vermisst.

Weinen ist okay, selbst wenn du Medikamente nimmst und einen schönen Tag hast. Jedes Gefühl ist da, um gefühlt zu werden. Und jedes Mal, wenn du weinst, ist es jede Träne wert.

Deine Gefühle sind echt und dürfen immer sein. Wie wichtig sie sind merkst du oft erst, wenn du alle verlierst.

5 Kommentare zu „Hinweis an mich selbst #8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.