Nebelsorgen

Manchmal schwirren so vielen Gedanken und Sorgen in meinem Kopf, dass ich keinen Überblick bekomme. Dass ich nichts mehr hören kann vor lauter Angst Monologen in mir drin. Der Nebel hüllt mich ein und bereitet mir Kopfschmerzen. Der Wille, mich zu orientieren, raubt mir jede Energie. Ich finde mich nicht zurecht, ich sehe meine Umgebung nicht. Ich kann keinen Gesprächen folgen, nicht lange in eine Richtung schauen. Ich kann kaum sprechen. Der Nebel lichtet sich nicht.

Er wird nur dichter. Und ich bin allein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s