Erste Hilfe Hundeohren

Schon in meiner ersten Therapie im Jahr 2016 hatte mir meine Therapeutin gesagt, ich solle mir einen persönlichen Erste Hilfe Kasten anlegen. Bis heute habe ich weder einen angefertigt, noch schriftlich etwas niedergeschrieben. Das ist etwas recht Typisches, wenn man in therapeutischer Behandlung ist. Heute ist mal wieder so ein Tag, an dem es so scheint, als würde nicht helfen. Es ist zu warm, ich habe viel mit Sorgen und Ängsten bezüglich meines Körpers und meiner Sportlichkeit zu kämpfen, weil ich krank geworden bin. Eigentlich möchte ich in die Berge zu meinem Mann fahren, aber irgendwie wollte ich auch noch ein paar Unternehmungen mit den Freunden machen, die bald die Uni verlassen. Der Hund leidet auch ein wenig unter der Hitze, was bedeutet, dass ich mich ihm zuliebe nicht so viel beschäftigen kann. Nachdem ich gestern einen überschwänglich guten Tag hatte, ist es heute ein richtiger Abfall.

Es gab heute aber auch ein kleines persönliches Highlight für mich. Weil ich mein Buch mit meinen Hochzeitsfotos bei meiner Familie in Rumänien gelassen habe, wollte ich ein neues bestellen. Genau das habe ich heute getan. Dabei die Bilder zu sehen, hat mir wieder ein wunderbares Gefühl von Glück und Geborgenheit gegeben, auch wenn mein Mann nicht da ist. Außerdem habe ich als kleine Überraschung auf die letzten Seiten noch einen kleinen Brief für ihn verfasst, weil mir einfach danach war. Ich habe über meine Gefühle und Erinnerungen zu diesemm besonderen Tag und im Allgemeinen zu ihm beschrieben und das hat richtig gutgetan. Ich habe schon immer gerne niedergeschrieben, wie ich mich fühle und was mir so durch den Kopf geht. Leider vergessen wir oft was uns gut tut in Momenten in dem wir diese Dinge am meisten gebrauchen könnten. Damit meine ich vor allem die Momente, in denen das Leben nicht mehr besonders lebenswert scheint. Deswegen der Erste Hilfe Kasten, für Verletzungen, Probleme und Schmerzen, die keiner sehen kann. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, mit einem zu beginnen und entweder irgendwo hinzustellen, wo er schnell erreichbar ist oder eine Liste mit Dingen irgendwo hinzuhängen, wo sie einem sofort ins Auge fällt. Das schöne ist, dass wir diesen immer erweitern oder reduzieren können, ganz nach persönlichen Bedürfnissen. Ich selbst werde mich am Anfang auf zehn Dinge beschränken, da ich eh immer große Probleme damit habe, mich für etwas zu entscheiden. Und denkt daran, dass auch Dinge dabei sind, die man ohne großen Aufwand betreiben kann. „In den Urlaub fliegen“ ist vielleicht für erste Hilfe etwas zu kompliziert, um es umzusetzen. Und einige Dinge muss man auch für eine bestimmte Zeit machen, damit sie wirken, deswegen auch Sachen hinzufügen, die schnell gehen und dementsprechend schnell wirken. Da hat aber jeder seine eigenen Vorlieben von Stück Schokolade essen bis Lieblingsfilm anschauen.         Also hier meine Punkte:

Erste Hilfe

  1. Oskars weiche Ohren streicheln
  2. Hochzeitsbilder oder Familienfotos anschauen
  3. einen Brief an einen lieben Menschen schreiben
  4. eine Freundin anrufen
  5. ein Buch oder Gedichte lesen
  6. einen Spaziergang allein, mit Freunden und/oder Oskar machen
  7. kaltes Wasser ins Gesicht spritzen
  8. ausruhen und ein Hörspiel hören
  9. Obst essen oder Tee trinken
  10. Tanzen

Also ich muss zugeben, dass das jetzt gar nicht so leicht war auf zehn Dinge zukommen. Aber ich bin erstmal doch recht zufrieden mit meiner kleinen Liste. Ich habe absichtlich keinen Sport mit drauf geschrieben oder Pizza bestellen oder sowas, weil das ein großer Bestandteil meiner Alltagsprobleme sind und da wollte ich lieber Wohlfühldinge aufschreiben. Ich hoffe, dass sich der oder die eine oder andere etwas von meinem Beitrag heute mitnehmen kann und sich vielleicht inspiriert fühlt auch eine Liste oder einen vielleicht Schuhkarton anzufertigen, der einem wieder ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubert.

Ein Hoch auf die guten Dinge im Leben und auf flauschige Hundeohren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s