Wenn das Leben sich dreht und hüpft

Zuallererst: ich hatte nie wirklich Probleme mit durchschlafen, dafür aber oft mit einschlafen und meine Schlafqualität ist nur wirklich besonders gut gewesen. Mit den Medikamenten wurde es dann etwas schwieriger und es kommt häufiger, dass ich nachts aufwache.

Es gibt aber ein paar wenige Nächte, die ich überhaupt nicht schlafen konnte und teilweise nicht wollte. Zu denen gehören auch die ganzen miesen, in denen ich unkontrolliert geweint und gegrübelt habe. Dazu gehören aber auch die Nächte, in denen ich den Spaß meines Lebens oder die besten Freundschaften besiegelt oder gefestigt habe.

Gestern Nacht habe ich nicht geschlafen. Mein Plan war eigentlich mit einer wirklich guten Freundin feiern zu gehen, und vielleicht um 4 spätestens im Bett zu sein. Ich sag euch eins, das hat natürlich nicht funktioniert. Wenn ich mal ausgegangen bin, dann war ich meist sehr betrunken, hatte Filmrisse, habe mich übergeben und meistens einen ziemlichen Kater am nächsten Tag. Aber ich habe nie die Nächte durchgemacht. Letzte Nacht war anders.

Wir starteten viel zu früh und waren dann in einem fast leeren Club in München. Ziemlich schlechte Cocktails, keine interessanten Leute und irgenwie fehlte die Stimmung. Ich passe sehr auf, wenn ich Alkohol trinke, wegen möglicher Wechselwirkungen mit den Medikamenten. Aber bei diesen schlechten Getränken wollte ich gar keinen trinken und prognostizierte innerlich schon mal den Punkt an dem ich nicht mehr durchhalte. Ich unterhielt mich natürlich gut mit meiner Freundin und währenddessen füllte sich der Club, die Musik wurde besser und ich überwindete meine Müdigkeit. Uns ergriff die Tanzlust und ich tanze für mein Leben gern. Es gibt für mich keine bessere Art, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

Wir hatten unkontrollierten Spaß und das zog auch die anderen Leute an. Wir lernten nette Kerle und Frauen kennen, tanzten was das Zeug hielt mit ihnen, hatten tolle, natürlich tiefsinnige Gespräche (typisch) und waren frei. Und ja, ich hatte vielleicht noch zwei Getränke, aber danach habe ich nur noch Wasser getrunken. Denn ich war schweißnass von oben bis unten. Ich hatte das Gefühl ich würde mir jede Sorge, jede Angst von der Seele tanzen. Ohne Alkohol. Nur ich, eine Melodie und die Bewegungen um mich herum. Es war nicht immer mein Geschmack, was der DJ so auflegte. Aber was tat es schon zur Sache, wenn man tanzen konnte?

Das Tanzen half mir auch mit den Menschen in Kontakt zu treten ohne sie berühren oder mit ihnen zu sprechen. Die alkoholisierte Offenheit um mich herum gab mir das Gefühl nichts verstecken zu müssen. Die Hälfte würde sich am nächsten Tag wahrscheinlich eh nicht mehr erinnern.

Der wahrscheinlich wichtigste Moment der Nacht für mich war wohl, als wir den Club verließen und sie vorbei war. Ich stand draußen und dachte mir, dass ich nicht einmal ein bisschen gemerkt hatte, wie schnell die Zeit vergangen war. Und ich konnte den Anbruch des Tages in vollen Zügen genießen. Ohne Sorgen und Ängste und ohne Schlaf. Dieser war bisher ein wichtiger Faktor für mein subjektives Wohlbefinden. Und schau da, auch eine Nacht ohne ihn habe ich nicht nur überlebt, sondern richtig gefeiert.

Klar, jetzt in der Bahn in die Berge bin ich ordentlich geschafft, aber der Tag war nicht einigermaßen produktiv, ich habe ein bisschen Schlaf nachgeholt, meinen Hund betüddelt und ein paar Aufgaben erledigt. Meine Sorge, dass ich völlig hinüber bin und nicht mehr hinbekommen, war unbegründet. Das macht diese Nacht noch wertvoller für mich.

Meine Lieben, Fazit des ganzen ist: Tanzt! Tanzt so viel ihr könnt, nicht nur nachts, auch am Tag, zu jeder Minute, die es hergibt zu tanzen. Am besten tanzt jeden Schritt, den ihr macht. Das Leben braucht Drehungen und Hüpfer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s