Das Recht auf Sommer statt Sorgen im Kopf

Heute habe ich einen tollen Artikel bei miasraum gelesen: „Weil ich es mir wert bin… (über Weil ich es mir wert bin… — miasraum). Sie schreibt darüber, dass es okay ist, sich Hilfe zu holen und dass sie sich dafür auch gerne schräg angucken lässt. Sie ist sehr mutig und viele trauen sich leider noch nicht, sich hinzustellen und zu sagen, „Ich habe mir Hilfe bei einem Psychologen geholt, weil es mir nicht gut geht und das ist richtig so.“ Weil andere Leute halt schräg gucken, manchmal sogar abschätzig. Die Familie und die Freunde sind meistens noch verständnisvoll, aber spätestens beim Arbeitsumfeld hört es dann in vielen Fällen auf. Da scheint für einige der Tagesklinikaufenthalt des Betroffenen ja eigentlich schon fast wie Urlaub. Dies würde der eine oder andere wahrscheinlich ungerecht finden. Sich vielleicht sogar als was Besseres fühlen, denn schließlich ist er oder sie wenigstens „richtig“ im Kopf. Und jetzt wundert es einen vermutlich nicht mehr, dass die Betroffenen nicht offen über ihre psychischen Probleme offen reden. Das ist nicht richtig. Krank sein ist nicht wie Urlaub. Psychopharmaka zu sich zu nehmen, macht keinen Spaß und viele müssen da mit vielen verschiedenen Medikamenten rumexperimentieren. Aus eigener Erfahrung kann ich erzählen, dass man sich mit etlichen Nebenwirkungen rumschlagen muss und dass sie eine Depression sogar noch schlimmer machen können. Sich immer wieder mit seinen Problemen auseinanderzusetzen, ist aufreibend und macht müde. Und wozu der ganze Aufwand? Glückliche Monate statt Minuten. Sommer statt Sorgen im Kopf. Wir haben ein Recht darauf, gesund zu sein. Auch wenn wir länger brauchen, um zu heilen, auch wenn wir dafür Pausen von der Arbeit, vom Studium, von unseren Pflichten brauchen. Zu sagen, unsere Schwierigkeiten sind nicht berechtigt, was wir fühlen, ist Blödsinn und wir müssen uns nur zusammenreißen, macht das Leid nur schlimmer. Ich wünsche allen da draußen, die Stärke, sich nicht von solchen Aussagen abschrecken zu lassen. Habt den Mut und schämt euch nicht. Was wir durchmachen, das können sich einige ihren Lebtag nicht vorstellen. Sich Hilfe zu holen oder geholt zu haben, zeigt wahren Kampfgeist und darauf können wir alle mächtig stolz sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.